Nach oben

Archiv: Hofgeismar: Verein sammelt für die Sanierung des 220 Jahre alten Brunnentempels


Die Briefmarkensammlergemeinschaft Hofgeismar feiert ihren 80. Geburtstag am 28./29. Juli mit einer Briefmarkenschau und einer Einrahmenausstellung in der Stadthalle

Verein sammelt für die Sanierung des 220 Jahre alten Brunnentempels

Am 29./30. Juli 2012 feiert die Briefmarkensammlergemeinschft Hofgeismar 1932 ihr 80-jähriges Jubiläum mit einer Briefmarkenausstellung. Natürlich gibt es ein Sonderstempel, Sonderbelege und eine individuelle Marke zum Jubiläum. Motiv der Belege ist der 220 Jahre alte Brunnentempel im Stadtteil Gesundbrunnen, ein markantes Wahrzeichen der Stadt Hofgeismar. Er muss unbedingt saniert werden, da seine Fundamente von der Heilquelle unterspült wurden. Vereine und kirchliche Organisationen haben ein Bündnis geschmiedet, um 45.000 € zu sammeln und den Brunnen zu retten - unsere Briefmarkensammlergemeinschaft ist mit von der Partie

2
3

 

Zur Vorbereitung der Ausstellung veranstaltete der Verein ein Seminar zum Sammlungsaufbau mit Prof. Dr. E. Mörschel. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete: "Beim Ausstellen ist es wichtig Design in die Sammlung zu bringen!" Nach den theoretischen Vorträgen stärkten sich die Sammler mit einem deftigen Erbseneintopf, um dann anschließend die eigenen Sammlungen anzusehen und lebhaft zu diskutieren.

Der Verein sucht noch Aussteller, die als Änfänger ein "Einrahmenexponat" zeigen wollen. Insbesondere sind Sammler aus benachbarten Vereinen angesprochen.

Die Hofgeismar freut sich auf Ihren Besuch.

1 4

Quelle Bild Brunnentempel: Jahrbuch 2012 Landkreis Kassel (M. Frede u. G.J. Pfeiffer)

Bericht der HNA über Seminar und Ausstellung

Hofgeismar: Großtauschtag, Einrahmenwettbewerb für Anfänger und Ausstellung der "Offenen Klasse" zum 80. Geburtstag der
Briefmarkensammlergemeinschaft von 1932 Hofgeismar

Der Verband der Philatelisten-Vereine Hessen-Rhein-Main-Nahe e. V. gratuliert der Briefmarkensammlergemeinschaft Hofgeismar ganz herzlich zu diesem schönen Jubiläum. Es war ein Jubiläum, das ganz im Zeichen der Rettung des klassizistischen Brunnnentempels der "Gesundbrunnenaqnlage" stand. Der Verein hatte sich dem "Aktionsbündnis Brunnentempel" angeschlossen und zwei individuelle Briefmarken (Nennwert 55 und 85 Cent) und einen Sonderumschlag mit dem Motiv des Brunnentempels aufgelegt. Das benachbarte Weinfest, der Großtauschtag und die Briefmarkenausstellung sorgten für einen ständigen Besucherstrom. Aussteller und Offizielle mußten ständig Besucher durch die Ausstelluing führen und die Exponate erläutern. Neben der offiziellen Bewertung der "Einrahmenexponate" konnten alle Exponate von den Besuchern bewertet werden. Ein interessantes Experiment, dass große Übereinstimmungen aber auch Unterschiede zwischen Publikumsbewertung und Bewertung nach den gültigen Regularien aufzeigte.

Es war alles vorhanden, was Briefmarkensammeln interessant macht. Ein Exponat zeigte "Einen Spaziergang durch den den Gesundbrunnen" auf alten Postkarten, ein anderes die Geschichte des früheren Flugplatzes Waldau in Kassel. Weitere Exponate spannten den Bogen von der Feldpost aus dem 2. Weltkrieg, der Katastrophe der W. Gustloff bis hin zu Motivsammlungen über Rosen, orthodoxe Kirchen, das Überschallflugzeug "Concorde" und das Rettungswesen an der Küste.

. zeigte die Historie des "Fürstenbades", Eine sorgten für einen regen BesucherstromDie Ausstellung wurde Samstag - und Münzensammler-Verein Dietzenbach veranstaltete im Foyer des RathausCenters, dem größten Einkaufszentrum in Dietzenbach, eine Briefmarkenschau. Sie solle zeigen, dass das Hobby Briefmarken ein Hobby für jeden sein könnte, für Jung und Alt.

Es wurden Sammlungen von allgemeinem Interesse präsentiert: Eine Heimatsammlung mit alten Postkarten und Stempeln von Dietzenbach, "Die Länder der Bundesrepublik Deutschland auf Briefmarken", "Die Briefmarkenserie Blumen", "Die Germania-Marken, "Trachten" , "Die Abenteuer von Donald Duck" und weitere Sammlungen.

5 6 7
     
8 9 10
     

 

Sonderstempel, Sonderumschlag und Briefmarke

11